Loading...

Achtsamkeit

//Achtsamkeit
Achtsamkeit 2018-02-12T15:38:27+00:00

Achtsamkeit — das Abenteuer der Selbst-Begegnung

Unser All­tags­be­wusst­sein ist kein wirk­sa­mes Mit­tel, um tie­fe­re Ebe­nen unse­res Selbst zu erfah­ren und zu ver­än­dern, denn unser All­tags­be­wusst­sein nutzt gera­de die­se tie­fen Schich­ten für sei­ne gewohn­heits­mä­ßi­ge Selbst­or­ga­ni­sa­ti­on.

Des­halb ste­hen wir beim Rin­gen um Ver­än­de­rung oft an dem Punkt, dass wir das Pro­blem mit dem Ver­stand durch­aus gut erken­nen, aber die Lösungs­ver­su­che funk­tio­nie­ren nicht.

An die­ser Stel­le hilft uns inne­re Acht­sam­keit, eine Form der Auf­merk­sam­keit, die sich in den medi­ta­ti­ven Dis­zi­pli­nen schon seit Jahr­tau­sen­den bewährt hat. Die lang­sa­me Schu­lung der inne­ren Acht­sam­keit baut eine immer sta­bi­ler wer­den­de Bewusstseins­po­si­ti­on auf, die uns mehr und mehr erlaubt, die Bestand­tei­le und die Gestal­tung des inne­ren Erle­bens zu erfor­schen.

Zunächst bekom­men wir ein bes­se­res Gespür und Gefühl für die Fra­gen unse­res Lebens, und schließ­lich kön­nen wir zu den Grund­la­gen unse­rer Selbst­or­ga­ni­sa­ti­on Zugang fin­den, dem »roten Faden«, der sich oft wie in einem Web­mus­ter durch vie­le Berei­che unse­res Lebens zieht. Die nicht-bewuss­ten auto­ma­ti­schen Steue­rungs­fak­to­ren wer­den all­mäh­lich ins Bewusst­sein geho­ben und durch eine immer umfas­sen­der wer­den­de »Selbst­füh­rung« orga­ni­siert.

Letzt­lich führt der Weg der Acht­sam­keit zu den Kräf­ten der Selbst­hei­lung und der inne­ren Weis­heit.

Achtsamkeit ist …

… die beab­sich­tig­te Len­kung der Auf­merk­sam­keit auf die Gegen­wart d.h. auf den aktu­el­len Moment, auf die gegen­wär­ti­ge Erfah­rung.

Acht­sam­keit bedeu­tet das bewuss­te Beob­ach­ten, wobei die Beob­ach­tung aus einer bestimm­ten Hal­tung her­aus erfolgt. Die­se ist: wohl­wol­lend, akzep­tie­rend, nicht urtei­lend, nicht wer­tend, nicht ein­tei­lend oder kate­go­ri­sie­rend, nicht iden­ti­fi­ziert mit dem Objekt der Beob­ach­tung, jedoch unmit­tel­bar an der Erfah­rung teil­ha­bend, unvor­ein­ge­nom­men, offen, die Welt wie mit den Augen eines Kin­des betrach­tend (“Anfän­ger­geist”).

Veranstaltungen


Blog


AUF DEN KÖRPER HÖREN

·